Schlagwort-Archiv: Robert Jordan

scriba-Autor des Monats Januar

Robert Jordan mit seinem Fantasy-Epos “Das Rad der Zeit”

Robert JordanDer High-Fantasy-Roman ist bis heute fest mit dem Namen Tolkin verbunden. Schließlich hat der Autor, dessen Geburtstag sich dieser Tage zum 120. Mal jährt, mit „Herr der Ringe“ nicht nur ein facettenreiches Meisterwerk vorgelegt, sondern gleichzeitig ein neues Genre begründet. Leser jedoch, die sich für Fantasy-Zyklen begeistern, verbinden heute gleichermaßen einen anderen Autorennamen mit phantastischer Literatur: Robert Jordan – und das  nicht zu unrecht.

Denn Jordans Zyklus „Das Rad der Zeit“, der mittlerweile 13 Bände und über 9000 Buch-Seiten umfasst und Millionen Fans weltweit zählt, besitzt u.a. völlig neue Fantasy-Elemente.
Den Entschluss Schriftsteller zu werden, fasste der 1948 geborene Robert Jordan, der eigentlich Phsyiker war, während eines Krankenhausaufenthalts, der ihm die Lektüre vieler Bücher ermöglichte. Jordan war überzeugt, mindestens ebenso gut schreiben zu können wie andere Autoren. Aus zwei Gründen entschied er sich, sein Autorendebüt im Fantasy-Bereich anzusiedeln: „Zum ersten: Du kannst über gut und böse, richtig und falsch nachdenken, und niemand wird dir erzählen du seiest rechthaberisch. Das zweite ist: In der Fantasy-Literatur gibt es immer den Glauben, dass, wie groß die Hindernisse auch sein mögen, du in der Lage bist, sie zu überwinden, dass der nächste Tag ein besserer sein kann. Und nicht nur, dass er besser sein kann, sondern es auch sein wird, wenn du dich nur bemühst.“

Das Rad der Zeit10-12 Stunden täglich arbeitete Jordan seit Ende der 80er Jahre bis zu seinem Tod 2007 und schuf damit ein unvergleichliches episches Werk. Bevor Robert Jordan jedoch verstarb, hat er die wichtigsten Details seines Rad-der-Zeit-Zyklus’ an seine Familie weitergegeben, sodass die Reihe vollendet werden könne.

2012 erfogt nun mit dem 14. Band „A memory of Light” (von Brandon Sanderson verfasst nach Jordans Notizen und Freigabe durch seine Frau) die Veröffentlichung des letzten Bandes der Fanatasy-Saga, auf die viele Leser sehnsüchtig und sicherlich auch mit ein wenig Wehmut warten. Wie “Das Rad der Zeit“ nun seinen Abschluss findet, lesen Sie noch vor Erscheinen der deutschen Übersetzung bei Scriba.

Nähere Informationen zum Autor und sein Werk gibt es unter: http://www.radderzeit.de/main/home.php

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)