Schlagwort-Archiv: Plattform für Leser

Qindie – Qualität für Leser und Chance für Schreiber!

Die Suche nach dem guten Buch, dem neuen Buch, nach einem Buch gegen die Wiederholung, gegen die Langweile – das ist für den anspruchsvollen Leser gestern wie heute eine mühselige Angelegenheit. Und daran ist nichts verkehrt. Vielleicht gehört die Jagd nach und das erfolgreiche Aufspüren einer Geschichte fernab vom wiedergekäuten Mainstream zum befriedigenden Akt des besonderen Leseerlebens. Mit einer Einschränkung jedoch: Qualität zwischen den Buchdeckeln zu finden, sollte nicht zum leidigen Geduldsspiel werden.

Dass dies leider raue Wirklichkeit geworden ist, liegt an profitorientierten, risikoscheuen Verlagen und Literaturagenturen, die Gleiches in neuer Verpackung präsentieren, an erschrockenen Buchhändlern, die ihr Angebot anhand der Bestsellerliste sortieren und seit neuestem auch am schier unübersichtlichen E-book-Markt, den Self-Publisher regelrecht überschwemmen.

Was somit als Segen für den Buchmarkt begonnen hat, wird immer mehr zur Plage für den Leser und insbesondere für Indie-Autoren selbst: Denn die großartige und längst überfällige Möglichkeit, dass ein jeder, der schreibt, das auch feilbieten kann, bietet nicht nur Raum für mehr Vielfalt, für Neues, für Unverbrauchtes, sondern auch für böse Überraschungen: Immer öfter ist der zurecht verärgerte Leser auf seinem Reader mit minderwertigen Schreibergüssen ohne Stil, ohne logische Zusammenhänge und mit bescheidenem Unterhaltungswert konfrontiert. Und wenn das nicht schon genug wäre, wird das Auge zudem durch eine vollkommene Abwesenheit eines Mindestmaßes an orthographischem und formalem Anspruch vergewaltigt. Kein Wunder also, dass das Image selbstständig publizierender Autoren leidet. Und das gilt unglücklicherweise für die ganze Zunft, obwohl dies doch vielmals absolut unbegründet ist: Im Gegenteil – es waren immer wieder gerade die erfrischend anderen Geschichten und Gesichter von Newcomern, die uns überzeugt haben.

Damit das auch weiterhin so bleibt, gibt es jetzt geprüfte Qualität fürs E-book! Qindie, so heißt das neue Qualitätssiegel, möchte dem Leser eine Orientierungshilfe im Bücherdschungel sein. Und wir von scriba finden das nicht nur eine fantastische Idee, sondern unterstützen die Plattform aus Autoren, Lektoren, Korrektoren, Rezensenten und Buchbloggern aktiv mit den uns möglichen Mitteln: Wir geben guten, lesbaren Büchern von Selfpublishern in Form einer Besprechung ein Echo.

Aber zu Recht stellt sich die Frage, wann verdient es ein Buch, das „Q“ für Qualität und Indie zu tragen? Da sich das „letztlich nur subjektiv entscheiden lässt, vertraut Qindie auf die vielgeschmähte Schwarmintelligenz“ aller beteiligten professionellen Büchermenschen, die in einem basisdemokratischen Abstimmungsverfahren versuchen, „gute Bücher von solchen zu trennen, die unter dem von uns angestrebten Standard liegen“.

Ziel ist dabei die „Erschaffung eines Netzwerks aus AutorInnen und Blogger- und Literaturseiten, das qualitativ hochwertige Indie-Bücher erschafft, unterstützt oder einfach nur liest.”

In diesem Sinne, unser Appell: Schaut vorbei und macht euch selbst ein Bild!

www.qindie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (8 votes cast)